Stand: 11. April 2019

  1. Schutz Ihrer Privatsphäre und selbstbestimmter Umgang mit persönlichen Daten

Der Schutz Ihrer Privatsphäre sowie die Befähigung eines selbstbestimmten Umgangs mit persönlichen Daten ist für uns bei yes® von höchster Bedeutung. Uns ist daher wichtig, dass Sie zu jederzeit wissen und entscheiden können, was mit Ihren Daten passiert und wie diese ggf. gespeichert und verarbeitet werden.

Mit den nachfolgenden Datenschutzhinweisen wollen wir Sie daher darüber informieren, wie wir mit Ihren Daten bei der Nutzung des yes® Account Choosers zur Auswahl der von Ihnen präferierten Bank umgehen. Wir handeln dabei stets im Einklang mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend “DSGVO”) sowie mit den für die yes.com AG geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen.

  1. Allgemeines

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen (z. B. Name, Anschrift, Telefonnummer, Geburtsdatum oder E-Mail-Adresse - siehe auch Begriffserklärungen).

Wenn wir personenbezogene Daten verarbeiten bedeutet dies, dass wir diese z. B. erheben, speichern, nutzen, an andere übermitteln oder löschen.

Grundsätzlich können Sie unsere Services ohne Angabe personenbezogener Daten nutzen. Die Nutzung bestimmter yes® Services kann allerdings die Angabe personenbezogener Daten erfordern.

  1. Verantwortliche Stelle

Die für die Verarbeitung personenbezogener Daten verantwortliche Stelle im Sinne der DSGVO, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden  Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:

yes.com AG
Hafenstrasse 2
8853 Lachen - Schweiz
E-Mail:
info@yes.com 
Website:
www.yes.com

Sollten Sie Fragen zu diesen Datenschutzhinweisen oder generell zur Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen unserer Services haben, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten:

yes.com AG

Datenschutzbeauftragter

Hafenstraße 2

8853 Lachen - Schweiz

E-Mail: datenschutz@yes.com 

  1. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten stets auf Grundlage des § 6 Abs. 1 der DSGVO.

Sollten Sie yes® Services nutzen möchten, für die eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich ist, holen wir hierfür vorab Ihre Einwilligung ein.

Sofern wir Daten ohne Ihre vorherige Einwilligung zur Ermittlung von Störungen und zur Gewährleistung der Systemsicherheit einschließlich der Aufdeckung und Nachverfolgung unzulässiger Zugriffe und Zugriffsversuche auf unsere Web-Server verarbeiten, tun wir dies zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen im Bereich Datensicherheit sowie unter folgender Interessenabwägung: wir haben ein berechtigtes Interesse an der Beseitigung von Störungen, der Gewährleistung der Systemsicherheit und der Aufdeckung und Nachverfolgung unzulässiger Zugriffsversuche bzw. Zugriffe.

Sofern wir Daten ohne Ihre vorherige Einwilligung zur Abwicklung und Abrechnung von Leistungen verarbeiten, tun wir dies zur Erfüllung unserer Vertragspflichten.

Sofern wir Daten ohne Ihre Einwilligung zum Zwecke von Qualitätskontrollen, einschließlich internen Ausbildungszwecken verarbeiten, tun wir dies auf Basis folgender Interessenabwägung: wir haben ein berechtigtes Interesse daran, die Qualität unserer Dienstleistungen zu kontrollieren und unsere Mitarbeiter auszubilden bzw. zu schulen, um den gleichbleibend hohen Qualitätsstandard unserer Services sicherstellen zu können.

Sofern wir Nutzungsverhalten ohne Ihre Einwilligung tracken, tun wir dies, um unsere Services zu optimieren und Ihnen und anderen Nutzern eine noch komfortablere und zuverlässigere Nutzung unserer Services zu ermöglichen.

  1. Erfassung und Verarbeitung allgemeiner Daten und Informationen

Mit jedem durch Sie oder ein automatisiertes System getätigten Aufruf des yes® Account Choosers zur Weiterleitung an eine von Ihnen präferierte Bank erfassen wir eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Dazu können gehören:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  • Betriebssystem des zugreifenden Systems
  • Gerätetyp des zugreifenden Systems (z.B. Android, iPhone)
  • Datum, Uhrzeit, Land, Region und Ort des Zugriffs
  • Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf die Internetseiten des yes® Account Chooser gelangt (sogenannte Referrer)
  • Website, die Sie über unseren yes® Account Chooser aufrufen (Ihre Bank)
  • Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse)
  • der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems
  • Webanalysedaten / pseudonyme Nutzungsprofile
  • sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen

Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in Logfiles des von uns genutzten Systeme gespeichert.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen ziehen wir keine Rückschlüsse auf Ihre Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um (1) die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern, (2) die Inhalte unserer Internetseite zu optimieren, (3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie (4) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Diese erhobenen und anschließend pseudonymisierten Daten und Informationen werden durch uns daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen.

Darüber hinaus verarbeiten wir die pseudonymisierten allgemeinen Daten und Informationen zur Analyse des Nutzungsverhaltens des yes® Account Choosers. Für die Analyse nutzen wir den Dienst Mixpanel des Unternehmens Mixpanel Inc.. Bei der Mixpanel Inc. handelt es sich um ein nach dem Recht des Bundesstaates Delaware der Vereinigten Staaten von Amerika gegründetes Unternehmen. Um die Nutzung des Dienstes zu ermöglichen, werden Protokolldaten an Mixpanel (und die Mixpanel Inc.) übertragen. Nähere Informationen über die Verwendung Ihrer Daten können Sie auf der englischen Privatsphäre-Seite des Dienstes Mixpanel (https://mixpanel.com/legal/privacy-policy/) erhalten. Sollten Sie die Übertragung von Protokolldaten an Mixpanel (und die Mixpanel Inc.) nicht wünschen, können Sie sich auf der folgenden Internetseite über Möglichkeiten der Unterbindung informieren (https://mixpanel.com/optout/).

  1. Erfassung und Verarbeitung personenbezogener Daten

Im Internet benötigt jedes Gerät zur Übertragung von Daten eine eindeutige Adresse, die sogenannte IP-Adresse. Durch die eindeutige Zuordnung zu dem von Ihnen genutzten Gerät stellt die IP-Adresse ein personenbezogenes Datum dar. Die zumindest vorübergehende Speicherung der IP-Adresse ist technisch erforderlich, um eine Auslieferung der Internetseite wie auch von App-Inhalten an das von Ihnen genutzte Gerät zu ermöglichen.

Unser System speichert die IP-Adresse in Logfiles zu Sicherheitszwecken, zum Beispiel um nachvollziehen zu können, wenn es einen Angriff (bspw. DoS Attacken[1]) auf yes.com-Seiten gibt oder ob unsere Datenbanken illegal ausgewertet werden. Grundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Vor jeglicher weiteren bzw. anderen Verarbeitung kürzen wir die IP-Adressen und verarbeiten diese damit nur pseudonymisiert weiter. Es erfolgt keine weitere Verarbeitung ungekürzter und damit personenbezogener IP-Adressen.

Die Verarbeitung der (gekürzten) IP-Adresse ermöglicht es uns, Ihren ungefähren Standort zu ermitteln. Mittels dieser ungefähren Lokalisierung können wir Ihnen im yes® Account Chooser diejenigen Banken prominenter anzeigen, bei denen Sie aufgrund Ihrer geografischen Nähe mit einer erhöhten Wahrscheinlichkeit ein Konto besitzen. Damit ermöglichen wir es Ihnen schneller und komfortabler zu einer von Ihnen ggf. präferierten Bank zu gelangen. Eine automatisierte Entscheidungsfindung findet nicht statt.

Die Geo-Lokalisierung erfolgt ausschließlich auf Grundlage der pseudonymisierten IP-Adresse und nur bis zu einer geographischen Ebene von Regionen und Kommunen. Aus den so gewonnenen geographischen Informationen können wir in keinem Fall einen Rückschluss auf Ihren konkreten Aufenthaltsort ziehen. Zudem erfolgt die Erfassung nur im Moment der Nutzung des yes® Account Choosers.

  1. Cookies

Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch einer Internetseite verschickt und im Browser des Nutzers gespeichert werden. Wird die entsprechende Internetseite erneut aufgerufen, sendet der Browser des Nutzers den Inhalt der Cookies zurück und ermöglicht so eine Erkennung bestimmter Informationen. Manche Cookies werden nach Beendigung der Browser-Sitzung automatisch gelöscht (sogenannte Session Cookies), andere werden für eine vorgegebene Zeit bzw. dauerhaft im Browser des Nutzers gespeichert und löschen sich danach selbständig (sogenannte temporäre oder permanente Cookies).

Warum nutzen wir einen permanenten Cookie?

Um Ihnen bei wiederholter Nutzung des yes® Account Choosers die direkte Weiterleitung zur präferierten Bank zu ermöglichen und Ihnen damit die erneute Auswahl der von Ihnen präferierten Bank zu ersparen, wird Ihre Bankauswahl in einem Cookie gespeichert. Eine Aufhebung der getroffenen Auswahl kann erfolgen, indem Sie das entsprechende Cookie löschen. Bei dem erneuten Aufruf des yes® Account Chooser wird die vorher getroffene Auswahl mit der neu von Ihnen gewählten Bank überschrieben. Alternativ können Sie durch anklicken des Feldes „Andere Bank auswählen“ ohne vorheriges Löschen des Cookies direkt zum yes® Account Chooser gelangen und dort durch Auswahl der neuen Bank die vorher getroffene Auswahl überschreiben.

Zum vereinfachten Löschen des entsprechenden yes® Account Chooser Cookies können Sie folgenden Link benutzen: https://accounts.yes.com/cookie

Bei dem genutzten Cookie handelt es sich um ein technisch notwendiges Cookie, da die hierdurch erhobenen Nutzerdaten nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet werden, sondern ausschließlich um die Auswahl der präferierten Bank zu speichern. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Webseite deaktiviert, kann die Auswahl Ihrer präferierten Bank nicht gespeichert werden.

  1. Nutzung von yes® als Dienst Ihrer Bank oder Sparkasse

yes® ist ein Dienst, der Ihnen von Ihrer Bank oder Sparkasse bereitgestellt wird. Ergänzend zu unseren Datenschutzerklärungen gilt daher die Datenschutzerklärung Ihrer Bank oder Sparkasse. Bitte informieren Sie sich auch bei Ihrer Bank oder Sparkasse über die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten.

  1. Weitergabe von Daten an Dritte

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns grundsätzlich nur dann an Dritte weitergegeben, soweit dies (1) zur Vertragserfüllung erforderlich ist, (2) wir oder der Dritte ein berechtigtes Interesse an der Weitergabe haben oder (3) Sie Ihre Einwilligung hierfür vorab gegeben haben.

Darüber hinaus können Daten an Dritte übermittelt werden, soweit wir aufgrund gesetzlicher Bestimmungen oder durch vollstreckbare behördliche oder gerichtliche Anordnung hierzu verpflichtet sein sollten.

In bestimmten Fällen setzen wir externe Dienstleister oder verbundene Unternehmen ein, die von uns beauftragt sind, Daten für uns weisungsgebunden zu verarbeiten. Solche Dienstleister werden von uns nach den strengen Vorgaben der DSGVO vertraglich als Auftragsverarbeiter verpflichtet und dürfen Nutzerdaten zu keinen anderen Zwecken weiterverwenden. Die Weitergabe von Daten an Auftragsverarbeiter erfolgt auf Grundlage von Art. 28 Abs. 1 DSGVO, hilfsweise auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an den mit dem Einsatz von spezialisierten Auftragsverarbeitern verbundenen wirtschaftlichen und technischen Vorteilen, Art. 6 Abs. 1 DSGVO.

Wir arbeiten mit folgenden Kategorien von Dienstleistern zusammen:

  • IT-Dienstleister
  • Erfüllungsgehilfen für die Erbringung von Beratungs- und Supportdienstleistungen
  • Erfüllungsgehilfen zur Erbringung von Abrechnungsdienstleistungen

  1. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Wir speichern personenbezogene Daten nur für den Zeitraum, der für die Erreichung des Speicherungszwecks sowie zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich ist, oder der zur Erfüllung rechtlich und regulatorischer Vorschriften vorgesehen ist. Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine rechtlich vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

  1. Ihre Rechte

Zur Geltendmachung Ihrer im Nachfolgenden genannten Rechte wenden Sie sich bitte über die unter “Verantwortliche Stelle” genannten Kontaktdaten an uns.

a) Recht auf Bestätigung
Sie haben das jederzeitige Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob personenbezogene Daten Sie betreffend verarbeitet werden.

b) Recht auf Auskunft
Sie haben das jederzeitige Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft darüber zu verlangen, welche personenbezogenen Daten Sie betreffend verarbeitet werden.

c) Recht auf Berichtigung
Sie haben das jederzeitige Recht, Sie betreffende unrichtige personenbezogene Daten durch uns unverzüglich berichtigen zu lassen. Ferner steht Ihnen das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten - auch mittels einer ergänzenden Erklärung - zu verlangen.

d) Recht auf Löschung
Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die weitere Verarbeitung nicht erforderlich ist:

  • Die personenbezogenen Daten wurden für Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
  • Sie widerrufen ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.

Wenn wir Ihre Daten an Dritte weitergegeben haben, informieren wir diese über die Löschung, soweit dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Bitte beachten Sie, dass Ihr Löschungsrecht Einschränkungen unterliegt. Zum Beispiel müssen bzw. dürfen wir keine Daten löschen, die wir aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungsfristen noch weiter vorhalten müssen. Auch Daten, die wir zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen sind von Ihrem Löschungsrecht ausgenommen.

e) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, Sie lehnen die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
  • Wir benötigen die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, Sie benötigen sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

f) Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln.

g) Recht auf Widerspruch
Sie haben das Recht aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, der Datenverarbeitung durch uns zu widersprechen, soweit diese auf der Rechtsgrundlage berechtigtes Interesse beruht. Wir werden dann die Verarbeitung Ihrer Daten einstellen, es sei denn wir können – gemäß den gesetzlichen Vorgaben – zwingende schutzwürdige Gründe für die Weiterverarbeitung nachweisen, welche Ihre Rechte überwiegen.

h) Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling
Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung - einschließlich Profiling - beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung (1) nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und uns erforderlich ist, oder (2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen wir unterliegen, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder (3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.
Ist die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und uns erforderlich oder (2) erfolgt sie Ihrer ausdrücklichen Einwilligung, treffen wir angemessene Maßnahmen, um Ihre Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person unsererseits, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

i) Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung
Sie haben das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

  1. Änderungen unserer Datenschutzerklärung

Im Zuge der technischen Weiterentwicklung werden wir auch die Datenschutzerklärung laufend anpassen. Änderungen werden wir auf dieser Seite rechtzeitig einarbeiten und soweit erforderlich Ihre erneute Einwilligung einholen.

  1. Begriffserklärungen

Die im vorhergehenden beschriebenen Datenschutzhinweise beruhen auf den Begriffen und Definitionen der DSGVO, welche wir zum besseren Verständnis nachfolgend erläutern möchten:

a) personenbezogene Daten
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

b) betroffene Person
Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

c) Verarbeitung
Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

d) Einschränkung der Verarbeitung
Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

e) Profiling
Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

f) Pseudonymisierung
Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

g) Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher

Der Verantwortliche oder für die Verarbeitung Verantwortliche ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

h) Auftragsverarbeiter
Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

i) Empfänger
Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

j) Dritter
Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

k) Einwilligung
Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.



[1] Denial of Service Attacke



yes® wir stellen ein!